Willkommen bei Helping Hands e.V.!

Jahresprojekt 2020

HeHa logo weiß mit Strich
JAHRESPROJEKT 2020
null

JAHRESPROJEKT 2020: OASE DES FRIEDENS IM CHAOS

Eine Oase des Friedens – das ist die NES-Schule in Beirut. Wirtschaftskrise, ethnische Ausgrenzung, religiöse Gewalt, Flüchtlingsnot – Chaos ist im Libanon alltäglich. Nur nicht in der „NES“: Dort besuchen Kinder verschiedenster Nationen, Religionen und Konfessionen gemeinsam den Unterricht. Und das ist – neben einem hohen akademischen Niveau – was die Schule auszeichnet: Alle werden akzeptiert und respektiert, vertrauen einander und unterstützen sich gegenseitig – kurz: Es ist ein Ort, an dem alle Kinder gleich sind, gleichgeliebt und wertgeschätzt.

So wie die Brüder Aariz und Mansur. Mit ihrer Familie mussten sie aus dem Nachbarland fliehen. In der NES haben sie ein neues Zuhause gefunden; ihre einzige Chance, überhaupt zur Schule zu gehen. Was ihnen hier am besten gefällt? „Ich mag es, wie die Lehrer mich behandeln: mit Respekt“, sagt Mansur. Und Aariz fügt hinzu: „Ich lerne hier so viel – auch, wie ich ein guter Mensch sein kann in der Zukunft, für meine Gesellschaft.“

Um diese Chance so vielen Kindern wie möglich zu bieten, möchte die NES einen Studienfond einrichten, der ungeachtet der Rasse, Nationalität oder Religion solchen Kindern einen Platz an der Schule ermöglichen soll, die ansonsten unter starker Diskriminierung leiden oder gar keine Schule besuchen könnten. Helfen Sie mit, dass Kinder wie Aariz und Mansur die Chance auf eine Zukunft haben!

 

Für das Jahresprojekt 2020 streben wir einen Betrag von 22.000 Euro an. Verschiedene Möglichkeiten zur Online-Spende werden ab Mitte Februar auf unserer Website zur Verfügung stehen. Bis dahin überweisen Sie bitte mit Vermerk „Jahresprojekt 2020“ auf unser Konto bei der Kreissparkasse Gelnhausen (IBAN: DE56 5075 0094 0000 022394; SWIFT-BIC: HELADEF1GEL). Herzlichen Dank für Ihre Geduld!

null

DIE PROJEKTE

Der Erlös aus dem Jahresprojekt 2020 wird vornehmlich den NES Studienfond fördern (detaillierte Informationen folgen in Kürze auf der Webseite „Studienfond“).

Zusätzlich wurde folgender aktueller Bedarf an der Schule festgestellt; Spenden aus dem Jahresprojekt werden ggf. diese Projekte mitunterstützen.

IMG_2290_Seminarraum_2x1

1) Einrichtung eines Seminarraums. Im 2. Stock der Schule befindet sich ein kleiner Saal. Der hintere Bereich wird derzeit als Schulbücherei genutzt; im vorderen Bereich fanden früher Veranstaltungen statt, aber der Saal erfüllt in dieser Art nicht mehr die Bedürfnisse der Schule. Daher soll der Raum renoviert werden und als technischer Seminarraum eingerichtet werden. Dafür muss eine steinerne Plattform beseitigt, neuer Fußboden und Elektronik verlegt und die Fenster renoviert werden sowie der Saal gestrichen. Außerdem soll eine Wand eingezogen werden, die den Seminarraum von der Schulbücherei abtrennt. Die Gesamtkosten betragen knapp 12.000 Euro.

IMG_2328_Fassade_2x1

2) Neuer Anstrich der Schule. Um die Corporate Identity der Schule zu verbessern wählten die Schüler der NES 2019 neue „Schulfarben“ – „La Coste“ Grün und Blau. Da der Eingangsbereich und die Mauern ohnehin einen neuen Anstrich benötigen, soll die Schule nun in den neuen Schulfarben gestrichen werden. Die Gesamtkosten betragen 5.500 Euro.

IMG_2292_Dach_2x1

3) Erneuerung des Daches im Eingangsbereich. Das Dach über dem Eingangsbereich (wo u.a. Eltern warten, um ihre Kinder abzuholen) wurde im letzten Winter bei einem Hagelsturm beschädigt. Es ist nun nicht nur alt und unansehnlich, sondern auch undicht, und müsste dringend renoviert werden. Geplant ist, das alte Dach zu entfernen und stattdessen ein traditionelles grünes Ziegeldach im libanesischen Stil anzubringen und zu streichen. Die Gesamtkosten betragen 4.750 Euro.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Logo paXan orange
Logo Weihnachtspäckchen
Logo Schulpäckchen
Logo Patenschaften
Logo Jahresprojekt

MÖCHTEN SIE WIRKUNGSVOLL HELFEN UND NACHHALTIG VERÄNDERN?

Dann reichen Sie gemeinsam mit unseren Partnern „helfende Hände“!

E-NEWSLETTER ABONNIEREN

"Engagiert. Erlebt. Erzählt." Immer aktuell!